Heinrich-Thöne-Volkshochschule der Stadt Mülheim an der Ruhr
Druckerfreundliche Version. Ausdruck über die Druckfunktion des Browsers oder bei aktiviertem JavaScript über Anwahl des Drucksymbols.

Intensivwoche Gebärdensprache

In den Osterferien bietet die VHS vom 15.04.bis 18.04.2019, 9.00 - 14.30 Uhr, die Intensivwoche „Gebärdensprache 1“ an.

Die Intensivwoche kostet 108,00 EUR und ist inhaltlich und formal nach den Bedingungen des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes von NRW konzipiert und kann somit auch als Bildungsurlaub beim Arbeitgeber beantragt werden – spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn (4. März).

Um Anmeldung vor dem 01.04.2019 wird gebeten.

Die "Deutsche Gebärdensprache" (DGS) ist die Muttersprache der Gehörlosen. Sie ist von Gehörlosen entwickelt worden und besteht nicht nur aus Gebärden, sondern funktioniert nach bestimmten Regeln in Syntax und Grammatik.

Eingeübt werden kommunikationserleichterndes Verhalten und die Fähigkeit, sich mit vielfältigen visuellen Mitteln auszudrücken.

Der Kurs richtet sich an aufgeschlossene Menschen, die aus beruflichem und/oder privatem Interesse Lust haben, die Gebärdensprache zu erlernen.

Die Dozentin ist gehörlos und ausgebildete Gebärdensprachlehrerin. In der ersten Kursstunde wird gedolmetscht.

Weitere Informationen finden Sie [1] hier.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

   MA Bild Donner - VHS 



Henrike Donner
Telefon: 0208 455-4356
E-Mail: henrike.donner@muelheim-ruhr.de

 

 






Im vorstehenden Text enthaltene Verweise:

© Heinrich-Thöne-Volkshochschule der Stadt Mülheim an der Ruhr, Stand: 21.04.2019 vhs.muelheim-ruhr.de