Bild Fremdsprachen
Von Finnisch bis Portugiesisch. Einfach mal reinschnuppern! Kennenlern-Workshops am 13. August.

Wussten Sie das? Finnisch ist mit Estnisch und Ungarisch verwandt. Aber noch interessanter ist wahrscheinlich, dass Finnisch leichter zu lernen ist, als man annehmen möchte. Es wird nämlich genauso gesprochen, wie es geschrieben wird. Und manche Wörter versteht man sofort: „Grilli“ heißt Imbiss. 

Solche Fakten erfahren Interessierte in den Kennenlern-Workshops am 13.08. an der VHS Mülheim. Insgesamt 19 Fremdsprachen werden angeboten, in einige davon lässt sich vorab hineinschnuppern. Um sich dann für einen Kurs entscheiden zu können, der startet jeweils eine Woche darauf. „Zu den ‚kleinen‘ Sprachen gehören zum Beispiel neben Finnisch auch Portugiesisch, Ungarisch, Bulgarisch, Griechisch oder Japanisch“, so unterteilt Bereichsleiterin Margarita Votteler die Angebote. Diese würden insgesamt weniger nachgefragt als ‚große‘ Sprachen wie Englisch, Französisch und Spanisch.

„Das liegt in der Natur der Sache“, erklärt die Programmbereichsleiterin, „Nachbar- oder typische Urlaubsländer sind den meisten gedanklich in der Regel einfach näher.“ Überhaupt: Wenn es um die nächsten Ferien geht, spielt die Entscheidung für einen Sprachkurs eine entscheidende Rolle. „Sich in einem anderen Land verständigen können, ist einfach ein gutes Gefühl“, sagt Margarita Votteler. Oft gibt es auch noch beachtliche Nebeneffekte: Wer zum Beispiel Portugiesisch lernt, kommt nicht nur in Portugal zurecht, sondern in vielen Ländern, darunter Brasilien und verschiedene Regionen Afrikas.

Neu im Programm aufgenommen wurde übrigens Ukrainisch – was durch die politischen Entwicklungen mehr Gewicht bekommen habe.


Termine und Anmeldung unter 0208-455 4315 oder -4321/22 und margarita.votteler@muelheim-ruhr.de