Bild Integrationskurse
Noch Plätze frei: Integrations- und Berufssprachkurse sind viel mehr als nur Unterricht!

Sie möchten oder müssen ausreichende Kenntnisse in der deutschen Sprache nachweisen? Oder Sie kennen jemanden, der/die einen Integrationskurs sucht, um die Erlaubnis zur Niederlassung in Deutschland zu erhalten? Oder um seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern?

Dann sind Sie richtig bei der VHS Mülheim, die jetzt wieder – nach längerer Coronapause – Unterricht in Präsenz anbietet. „Einfach bei uns melden, gerne telefonisch oder per E-Mail “, sagt Programmbereichsleiterin Martina Kleinewegen und fügt augenzwinkernd hinzu: „Wir verstehen jede Sprache. Jedenfalls nähern wir uns so lange an, bis wir uns verständigen können.“ Meist komme man auf Englisch weiter oder jemand übernehme das Dolmetschen. Jedenfalls habe es bisher immer funktioniert mit den Beratungen und Anmeldungen.

Aktuell zeigt sie sich erleichtert über die Weiterführung der Kurse mit persönlicher Anwesenheit. „Bei den Integrationskursen stoßen wir mit Online-Unterricht schnell an unsere Grenzen“, sagt sie. Die Gründe dafür? Fangen bei fehlenden Endgeräten an und hören bei der Unerfahrenheit im Umgang mit der Technik nicht auf.

Aber das Wichtigste seien die persönliche Ansprache und das Herstellen von Vertrauen. Die Lehrkräfte der VHS Mülheim sind Lernbegleiter*innen von Grunde auf. Hat jemand Probleme wie etwa einen Krankheitsfall in der Familie oder Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, versuchen Martina Kleinewegen und ihr Team, Lösungen zu finden. „Wir können immer unterstützen – mit unserem Netzwerk aus Ehrenamtlichen, Nachbarn, Behörden oder dem Jobcenter im Hintergrund.“

Die nächsten Integrations- und Berufssprachkurse starten in der VHS Mülheim zeitnah.

Weitere Informationen unter Tel.: 0208/455-4313 oder auf vhs.muelheim-ruhr.de/service-beratung/integrationskursberatung