Ukraine Bild
Deutschkurse für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Die Volkshochschule Mülheim bietet bedarfsgerechte Deutschkurse für geflüchtete Menschen aus der Ukraine an.
Wir möchten, dass Sie bei uns einen Deutschkurs machen können, der zu Ihren Zeiten und Ihren Bedürfnissen passt. Deshalb gibt es verschiedene Deutschkurse und wir bieten regelmäßig neue Kurse an. 

Welche Deutschkurse gibt es schon?

„Erste-Schritte-Deutschkurse“ (kostenfrei)
In diesen Kursen können Sie erste mündliche und schriftliche Grundkenntnisse erwerben.
Unsere Dozentinnen und Dozenten üben mit Ihnen konkrete Alltagssituationen, zum Beispiel den Kontakt mit Ämtern oder zum Themenkomplex Wohnung ein.

Termine:
Montag und Dienstag, 10.00 bis 11.30 Uhr
Donnerstag und Freitag, 14.00 bis 15.30 Uhr

Wir bitten Sie um vorherige Anmeldung, Kontakt: siehe unten.

Für alle Teilnehmenden der „Erste-Schritte-Kurse“, die an einem Integrationskurs interessiert sind, stellen wir gemeinsam mit Ihnen in diesem Kurs den erforderlichen Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs beim BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge).
Vom „Erste-Schritte-Deutschkurs“ können Sie - sobald die entsprechende Zulassung vorhanden ist - in den Integrationskurs wechseln.

Integrationskurse (kostenfrei) 
Ein Integrationskurs ist ein intensiver Deutschkurs.
Integrationskurse bestehen aus zwei Teilen:

  1. einem Sprachteil, der ca. 11 Monate dauert und
  2. einem Teil über Kultur, Geschichte, Politik, der ca. einen Monat dauert und Orientierungskurs heißt. 

Jeder Teil schließt mit einer Prüfung ab:

  • Der Sprachteil endet mit dem „Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ)“, der das Zielniveau B1 hat.
  • Der Orientierungskurs endet mit dem Test „Leben in Deutschland (LiD)“.

Der Integrationskurs ist abgeschlossen, wenn Sie alle Stunden absolviert und beide Prüfungen bestanden haben.

Wir bieten Integrationskurse zu folgenden Zeiten an:

  • am Vormittag in der Zeit von 08:45 – 12:15 Uhr
  • am Nachmittag in der Zeit von 13:30 – 17:00 Uhr
  • Teilzeitkurse mit 12 Unterrichtsstunden pro Woche (an 3 Tagen mit je 4 Unterrichtsstunden). Ein Teilzeitkurs dauert ca. 1,5 Jahre.
  • Vollzeitkurse mit 20 Unterrichtsstunden pro Woche (an 5 Tagen mit je 4 Unterrichtsstunden).
    Ein Vollzeitkurs dauert ca. 1 Jahr.

Eine Unterrichtsstunde = 45 Minuten

Für die Teilnahme an einem Integrationskurs benötigen Sie eine Zulassung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Aus der Ukraine Geflüchtete erhalten diese Zulassungen kurzfristig auf Antrag.
Den Antrag können Sie eigenständig an das BAMF richten. 
Die VHS ist Ihnen gerne dabei behilflich. Rufen Sie einfach im Anmeldebüro an und vereinbaren Sie einen Termin für eine Integrationskursberatung, Kontakt: siehe unten

Bevor der Integrationskurs für Sie beginnen kann, führen wir in der VHS eine Einstufung mit Ihnen durch. Dabei wird Ihr Sprachstand in Deutsch ermittelt.

Es beginnen regelmäßig neue Kurse, so dass Sie schnell in einen Integrationskurs einsteigen können.

In den Kursen unterrichten erfahrene Dozentinnen und Dozenten.

Sie lernen in modernen Kursräumen, die mit interaktiven Activboards ausgestattet sind.

Nach dem Integrationskurs können Sie an der VHS weiter Deutsch lernen und die nächsten Sprachniveaustufen erreichen, zum Beispiel in Berufssprachkursen.

Was müssen Sie tun, wenn Sie an einem Deutschkurs an der VHS teilnehmen möchten?

Im Anmeldebüro der VHS anrufen (Frau Clemens 0208 455-4321 oder Frau Scherbakov 0208 455-4322) oder eine E-Mail senden an
vhs-anmeldung@muelheim-ruhr.de.
Dort werden Sie beraten, Ihre Daten werden erfasst, Sie erhalten einen Termin für eine Integrationskursberatung oder einen freien Kursplatz in einem „Erste-Schritte-Kurs“.

Wir freuen uns auf Sie!